Produkte

Schallabsorption durch Schallwände und schallisolierende Paneele  

PRÄSENTATION
Es kommt immer häufiger vor, dass Industriehallen zu Mehrzweckhallen umgebaut werden, in denen die Akustik eine große Rolle spielt. Bei diesem Projekt erfolgte die Schallisolierung durch die Montage von schallabsorbierenden Materialien an Decke und Wänden, um die allgemeine Akustik der Anlage kontrollieren zu können. Ziel war es, die Rückstrahlungszeit bei unterschiedlichen Aktivitäten zu kontrollieren, um für jede die adäquate Akustik zu erreichen.

Wir entschieden uns für die Installation von Schallwänden des Typs Acustibaf-N40 für die Decke; an den Wänden wurden modulare, schallisolierende Paneele des Typs Acustison-50A installiert.

Die Anpassung der Rückstrahlungszeit in einer Mehrzweckhalle basiert darauf, diese auf die verschiedenen Aktivitäten auszurichten, die aufgrund ihrer jeweiligen akustischen Charakteristiken unterschiedliche Rückstrahlungszeiten aufweisen. Die entsprechenden Arbeiten konzentrieren sich üblicherweise auf Decke und Wände, damit die Maßnahmen die normalen Aktivitäten in der Halle so wenig wie möglich beeinträchtigen. 
Die isolierenden Materialien müssen möglichst gleichmäßig in der Anlage verteilt werden, wobei darauf geachtet werden muss, dass von gegenüberliegenden Flächen keine ohne Schallisolierung bleibt. Die architektonischen Besonderheiten in diesem Fall – ein Satteldach – begünstigen die Schalldiffusion, da sie die Parallelisierung von Boden und Decke verhindern, schon an sich eine ausbalanciertere Streuung zulassen und so die Frequenzreaktion verbessern. 

TECHNISCHES DATENBLATT
Projekt: Schallisolierung in einem Mehrzweckraum
Ref.: O08BC1600417.
Sektor:  Bauwesen, Büroräume, Meetingräume, Ausstellungsräume.

Installation: